Schnecken aus dem Beet halten
Garten

Schnecken aus dem Beet halten – So geht’s

Schöne Blumen oder Gemüse wie Salat und Gurken, können schnell Schnecken zum Opfer fallen. Doch möchte man sein Beet vor Schnecken im Garten schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig dabei ist deren Wirksamkeit. Den wer zum Beispiel glaubt, eine Einfassung kann beispielsweise ein wirksamer Schutz sein, der täuscht sich. Denn eine Einfassung kann schnell von Schnecken überwunden werden. Weiterführende Informationen wie man sein Beet vor Schnecken schützen kann, kann man nachfolgend entnehmen.

Schnecken lieben Feuchtigkeit im Garten

Gerade im Sommer und wenn der Garten feucht ist, kann die Zahl der Schnecken groß sein. Denn gerade Feuchtigkeit wird von Schnecken geliebt. Mit einfachen Mitteln, kann man für einen einfachen und wirksamen Schutz sorgen. Je nach Mittel, kann der Erfolg und der Aufwand sich stark unterscheiden. Beispielsweise ist hier Kalk und Sägemehl zu nennen. Beides sorgt gegen Schnecken für einen guten Schutz. Den die raue Oberfläche sorgt hier für den Schutz. Doch bei beidem gibt es auch einen Nachteil. Wird der Kalk oder das Sägemehl durch gießen oder Regen nass, ist damit auch der Verlust vom Schutz verbunden. In diesem Fall wäre ein Austausch notwendig.

Auch das bietet sich zum Schutz an

Alternativ zu Kalk und Sägemehl bietet sich auch Kaffeepulver und der Kaffeesatz an. Auch hier muss regelmäßig eine Erneuerung vorgenommen werden, um den wirksamen Schutz erhalten zu können. Möchte man einen dauerhaften Schutz, so bietet sich die Verwendung von einem speziellen Schneckenzaun an. Alternativ kann man auch mit der Bepflanzung arbeiten. So bietet sich die Anpflanzung der Kamille an. Diese ist allgemein dafür bekannt, dass sie abschreckend für Schnecken ist. Damit es auch wirksam ist, müsste man die Kamille an der Vorderseite vom Beet anpflanzen.

Siehe auch  Gartengestaltung mit Pool und Terrasse - Tipps für ein perfektes Outdoor-Paradies

Kein Gift verwenden gegen Schnecken

Wie man letztlich sehen kann, gibt es eine ganze Reihe an Maßnahmen gegen Schnecken. Was man aber auf gar keinen Fall machen sollte, ist der Einsatz von Gift. Davon sollte man jederzeit absehen, auch wenn es zu einem starken Befall gekommen ist. In einem solchen Fall empfiehlt sich die einzelne Herausnahme der Schnecken und die Umsetzung der oben beschriebenen Maßnahmen. Gerade wenn man einen Befall vom Beet mit Schnecken vermeiden möchte, sollte man immer frühzeitig Maßnahmen ergreifen. Das ist nämlich die wirksamste Methode, wenn man sein Beet beschützen möchte.

Natürliche Helfer im Garten

Gegen Schnecken im Garten gibt es auch eine Reihe von natürlichen Helfern. Ob jetzt Igel oder Aseln, sie sind natürliche Feinde von Schnecken in einem Garten. Und es gibt noch wesentlich mehr Tiere. Hat man sie im Garten, sollte man sich sorgsam überlegen, ob man diese nicht als Helfer gegen Schnecken in Ruhe lässt.

Schnecken sind auch nützliche Helfer

Zum Schluss noch generell ein Wort zu Schnecken. Schnecken sind nicht gleich, das gilt besonders im Garten. So gibt es Schnecken die durch Fraß Schäden verursachen, es gibt aber auch den gegenteiligen Fall. Schnecken können im Garten auch nützliche Helfer sein. Das gilt besonders, wenn es um Pflanzenreste oder um die Humusbildung geht. Gerade beim ergreifen von Schutzmaßnahmen sollte man immer sehen, was für Schnecken man hat und ob diese ein Problem sind oder nicht.

Wohnen-Urban
X