Wellness-Wohntrends: So kommt Luxus ins Zuhause
Wohnen

Wellness-Wohntrends: So kommt Luxus ins Zuhause

Im hektischen Alltag suchen viele Menschen nach Wegen, sich zu entspannen, ohne ihr Zuhause verlassen zu müssen. Die gute Nachricht ist, dass es eine Vielzahl von Wohntrends gibt, die Wellness direkt ins eigene Heim bringen. Von Saunen und freistehenden Badewannen bis hin zu Regenduschen und Handtuchwärmern – diese modernen Annehmlichkeiten bieten nicht nur Entspannung, sondern auch gesundheitliche Vorteile.

Heimsauna für Gesundheit und Wohlbefinden

Eine Sauna im eigenen Zuhause ist nicht nur Luxus, sondern auch ein Beitrag zur Gesundheit. Saunieren hat nachweislich gesundheitliche Vorteile, darunter Stressabbau, Entgiftung des Körpers und Verbesserung der Durchblutung.

Wer eine Heimsauna einbauen will, sollte folgende Aspekte beachten:

  • Standort: Saunen können beispielsweise im Garten oder im Keller eingebaut werden. Letzteres ist jedoch energiesparender.
  • Art der Sauna: Es gibt verschiedene Arten von Saunen, darunter traditionelle finnische Saunen, Infrarotsaunen und Dampfsaunen.
  • Lokale Bauvorschriften: Es ist wichtig, die örtlichen Bauvorschriften und Genehmigungsverfahren zu prüfen, bevor man eine Sauna installiert.
  • Saunaofen: Die Wahl des richtigen Saunaofens ist entscheidend. Ein Sauna Holzofen sorgt für eine natürliche Wärme, die das entspannende Erlebnis intensiviert.
  • Belüftung: Eine gute Belüftung ist unerlässlich, um frische Luft zuzuführen und Dampf abzuführen.

Freistehende Badewanne: Luxus im Badezimmer

Eine freistehende Badewanne verleiht dem Badezimmer einen Hauch von Luxus. Bei diesen Badewannen kann je nach Einrichtungsstil zwischen verschiedenen Materialien wie Acryl, Kupfer oder Gusseisen gewählt werden.

Zu beachten ist, dass freistehende Badewannen viel Platz benötigen. Bei der Badrenovierung sollte man daher mindestens 55 cm Abstand rundum, um effektiv genutzt und gereinigt zu werden. Sie können in Badezimmern ab etwa acht Quadratmetern können Platz finden, wenn WC und Waschbecken geschickt angeordnet sind.

Siehe auch  Terrassenplanen - Worauf sollte man beim Kauf achten?

Eine platzsparende Möglichkeit ist, die Wanne mit einer schmalen Seite an die Wand zu stellen. So können Wasserleitungen und Armaturen in der Wand verlaufen. Bei der Platzierung sollten auch die sichtbaren Rohre für Wasserabfluss und -überlauf berücksichtigt werden. In Altbauten kann ein Podest sinnvoll sein, um die Rohre zu kaschieren.

Handtuchwärmer – Wellness und Funktionalität in Einem

Ein Handtuchwärmer im Badezimmer ist nicht nur luxuriös, sondern auch äußerst funktional. Die Preise beginnen bei etwa 200 Euro und auch die Installation ist in der Regel preiswert.

So kann ein Handtuchwärmer eingesetzt werden:

  • Handtücher wärmen: Ein Handtuchwärmer kann Handtücher trocknen und vorwärmen. Andere Heizungen erfüllen diese Aufgabe nicht so gut.
  • Badezimmer heizen: Handtuchwärmer können auch als zusätzliche Heizquelle im Badezimmer genutzt werden, insbesondere in der kalten Jahreszeit.
  • Raumklima verbessern: Durch das schnelle Trocknen der Handtücher wird die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer reduziert, was Schimmelbildung vorbeugt.
  • Kleidung trocknen: Handtuchwärmer sind schneller als herkömmliche Wäscheständer und eignen sich ideal, um nasse Kleidung zu trocknen.

Regendusche: Das Duscherlebnis der Extraklasse

Regenduschen sind eine weitere Möglichkeit, Luxus und Wellness ins eigene Badezimmer zu bringen. Regenduschen bieten ein luxuriöses Duscherlebnis, indem sie den Wasserfluss in dicke, einzelne Tropfen aufteilen und so eine sanfte Massage auf der Haut erzeugen.

Sie können an Wand oder Decke montiert werden und sind in verschiedenen Größen erhältlich, oft mit zusätzlichen Funktionen wie Lichteffekten und unterschiedlichen Wasserdrucksystemen. Dies kann jedoch sowohl die Installation als auch die Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Duschköpfen komplizierter machen.

Die Technologie hat sich auch bei Handbrausen weiterentwickelt, wobei einige Modelle bis zu sieben verschiedene Strahlarten bieten, von sanftem Regen bis hin zu kräftigen pulsierenden Strahlen. In Bezug auf die Reinigungsfreundlichkeit empfehlen Experten häufig eine Kombination aus Regendusche und Handbrause. Selbst wenn eine Regendusche fest installiert ist, kann eine Handbrause die Reinigung erleichtern, da sie flexibler ist und es ermöglicht, die Dusche gründlich zu säubern.

Siehe auch  Homeoffice Upgrade – 10 Tipps für ein professionelles Arbeitsumfeld

Urlaub in den eigenen vier Wänden

Wohntrends wie Saunen für zu Hause, freistehende Badewannen, Handtuchwärmer und Regenduschen lassen zu Hause ein Gefühl von Wellness-Urlaub entstehen. Viele dieser Trends haben es gemeinsam, dass sie eine Verbindung zur Natur herstellen – beispielsweise durch das natürliche Feuer im Sauna Holzofen oder das Gefühl von Regen auf der Haut unter der Regendusche. Sich auf diese Weise Erholung in die eigenen vier Wände zu holen, ist auch eine Investition in Gesundheit und Wohlbefinden.

X