Schwenkgrill
Wohnen

Schwenkgrill – Darauf sollten Sie achten

Wer im Sommer grillen möchte, der braucht dazu einen Grill. Ein Modell was sich dazu anbietet, ist der Schwenkgrill. Dieser besteht dabei aus drei Bestandteilen. Zu den Bestandteilen gehört neben einer Feuerschale, ein Stativ und dem Grillrost. Das besondere bei einem Schwenkgrill, ist die Einstellbarkeit vom Grillrost über eine Feuerschale. So kann man über das Stativ jederzeit leicht den freihängenden Grillrost, in seiner Höhe verstellen. Die Einstellmöglichkeit beim freihängenden Grillrost bei einem Schwenkgrill, sorgt nicht nur für eine gleichmäßige Verteilung der Hitze. Sondern darüber kann man wesentlich auch die Schnelligkeit vom Grillen steuern. Je näher der Grillrost zur Feuerschale aufgehängt wird, umso höher ist die Hitze.

Unterschiede beim Schwenkgrill kaufen

Beim Schwenkgrill kaufen gibt es aufgrund von verschiedenen Modelle, eine Reihe an Unterschieden. Ein wesentlicher Unterschied ist die Größe von einem Schwenkgrill. Ist der Durchmesser vom Stativ klein, wirkt sich dieses auch auf den Durchmesser vom Grillrost aus. Man hat damit in Abhängigkeit vom Durchmesser vom Stativ, eine unterschiedlich verfügbare Grillfläche. Unterschiede kann es auch bei der Höhe vom Stativ geben und damit bei den Einstellmöglichkeiten bei der Höhe. Und letztlich kann sich auch die Einstellung über die Kette unterscheiden. Die Einstellung der Höhe mit der Kette, kann dabei per Hand erfolgen. Es gibt aber auch Modelle, bei denen erfolgt die Einstellung der Kette über ein kleines Handrad. Dabei handelt es sich um einen Kurbelmechanismus.

Auch darauf kommt es beim Schwenkgrill kaufen an

Neben der Einstellung und der Größe, sollte man beim Schwenkgrill kaufen auch auf das Material und die Verarbeitung achten. Wichtig beim Stativ ist beispielsweise eine sehr robuste Verarbeitung. Diese ist nicht nur wegen der Standsicherheit sehr wichtig, sondern auch im Hinblick auf die Wärmebelastung. Ein gutes Stativ sollte dabei aus Aluminium gefertigt sein. Dabei handelt es sich um ein robustes Material und ist zudem auch nicht zu schwer. Was sich beim Transport und der Lagerung von einem Schwenkgrill, bezahlt machen kann. Der Grillrost sollte ebenfalls aus Aluminium gefertigt und mit einem lebensmittelechten Lack versehen sein. Dadurch ist eine einfache Reinigung von einem Grillrost nach der Nutzung möglich.

Die Vorteile von einem Schwenkgrill

Ein Schwenkgrill ist mit verschiedenen Vorteilen verbunden. Der größte Vorteil ist die vielfältige Nutzung. Mit dem Stativ hat man einen verstellbaren Grill, der ein bequemes Grillen und warmhalten von Speisen über offenes Feuer ermöglicht. Entfernt man das Stativ, hat man eine Feuerschale. Diese kann man leicht für ein Lagerfeuer, zum Beispiel nach dem Grillen nutzen. Ein Vorteil von einem Schwenkgrill ist aber auch die einfache Handhabung.

Darauf bei der Aufstellung achten

Ein Grill sollte immer standsicher aufgestellt werden. Das ist ein allgemeiner Grundsatz, der gerade hinsichtlich der Sicherheit sehr wichtig ist. Doch bei einem Schwenkgrill ist die Standsicherheit noch wichtiger. Aufgrund vom Stativ braucht man eine wesentlich größere Aufstellfläche, als dieses bei einem normalen Grill der Fall ist. Ist hier der Boden uneben, ist damit nicht nur die Standsicherheit gefährdet, sondern ach die Grillfläche vom Rost schief. Es kann dadurch zu einer unterschiedlichen Hitze beim Grillgut kommen. Je nach Standfläche die man zur Verfügung hat, sollte man dieses bei der Auswahl von einem Modell berücksichtigen.

X