@ Pro Aqua
Wohnen

Luftreiniger für zuhause – Vorteile und Kaufkriterien

Feinstaub gilt als potenziell krebsauslösend. Schimmel kann Asthma begünstigen. Und eine permanente Schadstoffbelastung kann mit zahlreichen unspezifischen Symptomen einhergehen.

Viele Menschen setzen daheim ausschließlich auf einen herkömmlichen Staubsauger. Alle Substanzen lassen sich so jedoch nicht eliminieren. Denn in der Raumluft tanzen weiterhin Viren, Bakterien, Schimmelsporen, Allergene und Staubpartikel.

Abhilfe schafft ein leistungsstarker Luftreiniger. Doch was versteht man unter einem Luftwäscher und worauf sollten Interessierte bei dem Erwerb eines neuen Gerätes achten? Wir liefern Antworten!

@ pro-aqua
@ pro-aqua

Was ist ein Luftreiniger?

Wer sich in Räumen aufhält, in denen der Staub durch die Luft tanzt, setzt sich gefährlichen Feinstaub-Partikeln aus. Das Tückische: Je kleiner die Substanzen ausfallen, desto tiefer dringen diese in die Lungen ein. Aber auch Schimmel, Schadstoffe und Zigarettenrauch können die Gesundheit gefährden.

Ein Luftreiniger entfernt selbst feine Substanzen aus der Raumluft. Das Gerät saugt die Partikel ein. Diese verbleiben in dem Wasserbehälter, der mit Leitungswasser befüllt wird und in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Anschließend tritt ausschließlich saubere Luft aus.

Moderne Raumluftreiniger finden Interessierte online wie offline. Dabei gilt: Verbraucher sollten unter anderem darauf achten, dass es sich um ein leises Gerät handelt. So wird sichergestellt, dass die Verwender den Luftwäscher im Alltag kaum wahrnehmen.

Welche Stoffe entfernt der Luftreiniger aus der Raumluft?

  • Allergene wie Pollen, Tierhaare oder den Kot der Hausstaubmilbe
  • Feinstaub
  • Chemische Substanzen und Schadstoffe
  • Schimmelsporen
  • Viren wie das Coronavirus
  • Bakterien
  • Rauch
  • Gerüche

Luftreiniger kaufen: Worauf sollten Verbraucher achten?

Grundsätzlich sollte der Luftreiniger eine hohe Leistungsfähigkeit aufweisen. Das bedeutet, dass das Gerät selbst feine Partikel zuverlässig einsaugt. In Kombination mit dem Eco-Clean-Air-System werden sowohl Viren wie das Corona-Virus und Bakterien als auch Pilze und Schimmelsporen aus der Raumluft gefiltert.

Siehe auch  Umzug nach Österreich - Tipps für einen reibungslosen Umzug

Da der Wasserbehälter regelmäßig gereinigt werden sollte, profitieren Verbraucher von Geräten, deren Behälter spülmaschinengeeignet sind. Somit entfällt die zeitaufwändige Handwäsche und der Verwender kann die gewonnene Zeit nutzen, um Zeit mit der Familie zu verbringen.

Darüber hinaus sollte der Luftreiniger leise ausfallen und über einen Nachtmodus verfügen. So stellen die Nutzer sicher, dass das Gerät die Bettruhe nicht stört und eine hohe Schlafqualität gewährleistet wird.

Berufstätige setzen zudem auf Lufterfrischer mit einer Zeitschaltuhr. So gelingt es Verbrauchern, die Luft reinigen zu lassen, bevor sie die Wohnung nach Feierabend betreten.

Farbige LED-Lampen erzeugen ein gemütliches Ambiente und verwandeln den modernen Luftwäscher in ein stylisches It-Piece, das eine moderne Einrichtung ergänzt. Die Lichter können entweder wechseln oder der Nutzer entscheidet sich für eine favorisierte Farbe.

Und das Beste daran? Ein angenehmer Duft begrüßt die Bewohner und Gäste bereits an der Haustür. Wer Raumdüfte bevorzugt, versetzt das Leitungswasser im Wasserbehälter des Luftreinigers mit hochwertigen ätherischen Ölen. So dient der Luftwäscher gleichzeitig als Aromatisierer und erzeugt ein angenehmes Wohnklima.

Ein Tipp: Wer die Raumluft säubern möchte, kann auch auf Staubsauger setzen. Denn einige Wasserstaubsauger verfügen über eine Luftreinigungsfunktion und reinigen die Raumluft bereits während des Saugvorgangs. Ein Staubsauger-Vergleich erleichtert die Kaufentscheidung.

Das Fazit – ein Luftwäscher steigert die Lebensqualität

Menschen mit Neurodermitis reagieren empfindlich auf Allergene wie Hausstaub. Aber auch gesunde Kinder und Erwachsene können gesundheitliche Beschwerden entwickeln, wenn die eigenen vier Wände schädliche Substanzen aufweisen.

So lässt es sich zum Beispiel nicht vermeiden, dass Viren und Bakterien in die Wohnräume gelangen oder Schimmelsporen und Schadstoffe durch die Raumluft tanzen. Mit einem Luftreiniger gelingt es Verbrauchern spielend leicht, Reizstoffe aus der Raumluft zu entfernen und gleichzeitig das Raumklima zu optimieren.

Siehe auch  Umzug in ein anderes Bundesland - So bereiten Sie sich vor

Verbraucher setzen dabei auf leistungsstarke und leise Luftwäscher, die selbst feine Partikel einsaugen und ausschließlich frische Luft an die Räumlichkeiten abgeben. Verfügt das Gerät über eine Zeitschaltuhr, einen Nachtmodus und einen spülmaschinenfesten Behälter, gestaltet sich die Anwendung einfach und bequem.

Wohnen-Urban
X