Tomatenpflanzen
Garten

Tomatenpflanzen – der Snack der immer geht

Tomatenpflanzen gehören für mich in jeden Garten. Egal ob man nur einen kleinen Garten im Reihenhaus, einen Großen Gemüsegarten oder nur einen Balkon hat, Tomaten können überall angepflanzt werden.

Sowohl in der Küche als auch einfach nur als Snack direkt von der Pflanze, Tomaten sind sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sehr beliebt. Wie ihr dieses leckere Gemüse, ganz einfach selbst anbauen könnt, möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen.

Tomaten aussäen

Ab März können Tomaten bereits im Haus vorgezogen werden. Hierzu werden einfach die Samen in Flache Pflanzgefäße welche zuvor mit Anzuchterde gefüllt wurden gelegt und leicht mit Erde bedeckt. Die Pflanzgefäße müssen bis zum Keimen der Samen in einem Raum mit einer Raumtemperatur von ca. 20 Grad stehen. Achtet darauf, das die Erde bis zum keimen der Samen auf keinen Fall austrocknet. Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Gefäß bis zum keimen mit Frischhaltefolie abdecken, so wird das austrocknen der Erde verhindert. Wichtig ist hier nur das ihr die Folie täglich einmal abnehmt um zu Lüften. So wird eine Schimmelbildung auf der Erbe verhindert.

TIPP: Ihr könnt eure Tomatensamen auch ganz einfach selbst aus gekauften Tomaten gewinnen. Hierzu hat nutzgarten-einfach.de einen interessanten Bericht geschrieben.

Nachdem die Keimblätter der Tomatenpflanzen aus der Erde ragen, muss die Klarsichtfolie abgenommen werden und die Gefäße in einem ungeheizten Raum an ein besonders helles Fenster gestellt werden. Wenn es den Tomatenpflanzen zu warm wird, wächst die Pflanze zu schnell und wird dadurch dünn und instabil.

Tomaten umtopfen

Nachdem sich das erste richtige Blattpaar gebildet hat, müssen die Tomaten umgetopft werden. Hier könnt ihr irgendwelche Töpfe nutzen welche ihr im Haushalt habt. Die Pflanzen sollten jetzt bis direkt unter die Keimblätter eingepflanzt werden. So kann man ein eventuell zu schnelles Wachstum auch nochmal ein wenig korrigieren.

In diesen Töpfen können die Pflanzen jetzt an einem Kühlen Ort so lange stehen bleiben bis sie nach draußen an ihren endgültigen Ort gepflanzt werden.

Tomaten nach den Eisheiligen nach draussen.

Nach den Eisheiligen (gegen Mitte Mai) wenn kein Frost mehr in der Nacht angesagt ist, können die Tomaten an ihren endgültigen Standort nach draußen oder ins Gewächshaus gepflanzt werden. Hierzu sollte das Beet am besten vorher ein wenig vorbereitet worden sein. Am liebsten mag es die Tomate in Humus und Nährstoffreicher Erde. Es ist also angebracht vorher ein wenig abgelagerten Mist oder reifen Kompost in das Beet einzuarbeiten. So ist die Tomatenpflanze für die erste Zeit optimal mit Nährstoffen versorgt.

Gepflanzt werden sollten die Tomaten in einem Abstand von ca. 50×80 cm. So ist auch die Gefahr auf Braunfäule und andere Krankheiten, weitergehend minimiert.

Können Tomaten auch im Topf angebaut werden?

Genau deswegen mag ich Tomaten so gerne. Man kann sie einfach überall anbauen, auch im Topf. Der Topf oder das alternative Pflanzgefäß sollte jedoch mindestens ein Volumen von 10 Liter, besser noch 20 Liter haben. Beim Anbau im Topf ist außerdem eine regelmäßige Wasser und Düngegabe unerlässlich.

Wo ist der perfekte Standort für Tomaten

Tomaten mögen es gerne Sonnig und Warm. Deswegen sollten Tomatenpflanzen immer in Südausrichtung in einem voll Sonnigen Ort gepflanzt werden. Auch eine Windexponierte läge ist anzuraten, so können die Blätter nach Regen oder Morgentau schneller abtrocknen wodurch wieder die Gefahr auf Krankheiten gemindert wird.

Wasser benötigen die Tomaten hingegen vieler anderer Meinungen sehr wenig. Wenn ihr sie von Anfang an wenig gießt, bilden sie Wurzeln aus welche bis zu 2 Meter tief in die Erde reichen. Und in dieser Tiefe, gibt es nahezu immer Wasser. Meine Tomaten werden im Regelfall nur alle 2-3 Wochen gegossen. Hier gilt natürlich „Die Ausnahme bestätigt die Regel“. Bei extremen Hitzeperioden muss man seine Pflanzen natürlich genauer im Auge haben. Aber im großen und ganzen zeigen einem die Pflanzen schon durch hängende Blätter wann sie Durst haben.

X