Rollrasen vs. Rasen säen – welche Methode ist die bessere?
Garten

Rollrasen vs. Rasen säen – welche Methode ist die bessere?

Rollrasen und Rasensaat sind zwei Methoden, um einen schönen, grünen Rasen zu bekommen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und die Entscheidung für eine der beiden hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den Unterschieden zwischen Rollrasen und Rasensaat befassen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile beleuchten.

Vorteile von Rollrasen

Der größte Vorteil von Rollrasen ist die Zeitersparnis. Im Gegensatz zu Rasensaat, bei der man oft mehrere Wochen warten muss, bis der Rasen vollständig gewachsen ist, kann Rollrasen schon direkt nach der Verlegung genutzt werden. Das ist besonders praktisch, wenn man schnell einen schönen Rasen braucht, beispielsweise für eine Gartenparty oder ein Event. Die Verlegung von Rollrasen ist viel einfacher und schneller als das Säen von Rasen, da man keine Samen ausbringen muss. Das macht Rollrasen ideal für Menschen, die keinen grünen Daumen haben oder wenig Zeit für die Gartenpflege haben.

Ein weiterer Vorteil von Rollrasen ist die gleichmäßige Qualität. Da der Rasen bereits vorgezüchtet wurde, ist die Qualität und Dichte des Rasens gleichmäßig und hochwertig. Dadurch entstehen keine kahlen Stellen oder Unkrautwuchs. Wenn Sie Rollrasen bestellen möchten, können Sie sich bei vielen Anbietern vorab ein Muster zusenden lassen, um sich von der Qualität zu überzeugen.

Nachteile von Rollrasen

Ein Nachteil von Rollrasen ist der Preis. Im Vergleich zu Rasensaat ist Rollrasen teurer, da er bereits vorgezüchtet wurde und direkt verlegt werden kann. Ein weiterer Nachteil von Rollrasen ist der Transport. Da dieser als frische Ware geliefert wird, muss er schnell verlegt werden, um seine Qualität nicht zu verlieren. Das kann bei größeren Rasenflächen zu einem logistischen Aufwand führen.

Siehe auch  Pflastersteine reinigen - so geht's richtig!

Vorteile von Rasensaat

Der größte Vorteil von Rasensaat ist der Preis. Im Vergleich zu Rollrasen ist Saatgut deutlich günstiger und ermöglicht somit eine kostengünstige Methode, um einen schönen Rasen anzulegen. Außerdem kann man bei der Auswahl des Saatguts gezielt auf die Bedürfnisse seines Bodens und Klimas achten, um einen optimalen Rasen zu erhalten.

Ein weiterer Vorteil von Rasensaat ist die Flexibilität. Während Rollrasen oft nur in bestimmten Größen erhältlich ist, kann man mit Rasensaat individuell die Größe und Form der zu bepflanzenden Fläche bestimmen.

Nachteile von Rasensaat

Ein Nachteil von Rasensaat ist die längere Wartezeit bis zum vollständigen Wachstum des Rasens. Je nach Saatgut und Wetterbedingungen kann es mehrere Wochen dauern, bis der Rasen vollständig gewachsen ist. In dieser Zeit muss man sich auf eine unebene Fläche einstellen, Unkrautwuchs bekämpfen und den Rasen vertikutieren. Hierzu eignet sich Kaffeesatz, der als natürlicher Dünger und Unkrautbekämpfungsmittel wirkt.

Ein weiterer Nachteil von Rasensaat ist die ungleichmäßige Qualität. Da der Rasen aus Samen wächst, können kahle Stellen oder Unkrautwuchs entstehen. Auch bei der Auswahl des Saatguts kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn man nicht genügend Wissen über die Eigenschaften seines Bodens hat.

Dünger für beide Methoden

Egal ob Rollrasen oder Rasensaat, eine regelmäßige Düngung ist für einen gesunden und schönen Rasen unerlässlich. Es gibt spezielle Dünger für Rollrasen und Rasensaat, die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt sind. Achten Sie bei der Wahl des Düngers darauf, dass er ausreichend Nährstoffe enthält und den Boden nicht überdüngt.

Fazit:

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Rollrasen und Rasensaat von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Wenn Sie einen sofort nutzbaren, qualitativ hochwertigen Rasen wünschen und bereit sind, dafür etwas mehr zu investieren, ist Rollrasen die bessere Wahl. Wenn Sie hingegen flexibler sein möchten und sich mit einer längeren Wartezeit und möglichen Qualitätsunterschieden abfinden können, ist Rasensaat die günstigere Alternative.

Siehe auch  Gartenteich anlegen - so gehts!

In jedem Fall sollten Sie auf eine gute Düngung und regelmäßige Pflege achten, um einen dichten und gesunden Rasen zu erhalten. Entscheiden Sie sich für die Methode, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget passt und freuen Sie sich auf einen grünen Garten!

X