Logo des Deutschen Architektur Verlages
Markus Schneeberger, Alberati Architekten AG, Zofingen
© Markus Schneeberger, Alberati Architekten AG, Zofingen
Buch
EBook
App

Wohnsiedlung Plaza Verde

Das gemeinschaftliche Wohnprojekt Plaza Verde im schweize­rischen Rothrist bietet Wohnraum für eine differenzierte Bewohner­struktur. Trotz der zentrumsnahen Lage wird der ­Komplex seinem Namen gerecht: Er stellt eine starke Verbindung zum nahen Naturraum der Pfaffnern her und vermittelt zwischen diesem und dem angrenzenden Siedlungsraum. Die Pfaffnern ist ein kleiner, von dichtem Baumwerk gesäumter Flusslauf, der den Standort in eine ruhige und idyllische Atmos­phäre taucht. Während das Gebäude von Alberati Architekten zum einen städtebaulich als Schnittstelle zwischen Siedlungs- und Naturraum des begrünten Flusslaufes fungiert, definiert der Baukörper in seiner Konstellation im Kontrast zur äußerst heterogenen Umgebung zugleich klare Raumkanten. Er grenzt sich zunächst durch seine Kubatur deutlich vom Straßenraum ab. Eine Art Randbebauung in Trapezform, bestehend aus zwei durch Fugen voneinander abgesetzten Gebäudewinkeln, ­gruppiert sich um einen halböffentlichen Innenhof. Die partielle Aufständerung der Baukörper öffnet die Kubatur im Erdgeschossbereich in Nord-Süd-Richtung und ermöglicht durch­gehende Blickbezüge zwischen dem südlichen Siedlungs- und dem nördlichen Naturraum. Die Anlage wird so vom Grünraum durchflossen, wobei die Stützen in ihrer scheinbar wahllosen Anordnung an Baumstämme eines Waldes erinnern und so weitere Bezüge zur nahe gelegenen Vegetation herstellen.

 © Markus Schneeberger, Alberati Architekten AG, Zofingen
© Markus Schneeberger, Alberati Architekten AG, Zofingen

Die Ausformulierung des Baukörpers schafft drei unterschiedliche Außenraumzonen. Zunächst dient der asphaltierte Vorplatz als direkter, öffentlicher Anschlusspunkt zum Quartier. Als große, freie Fläche kann er flexibel genutzt werden und vermittelt durch die Stützen der Aufständerung hindurch zwischen der Straße und dem halböffentlichen Innenhof. Diese zweite Außenraumzone fungiert, von den beiden Gebäudewinkeln umschlossen, als Erschließung sowie als Kommunikations- und Erholungsraum im Inneren der Gebäudestruktur. Die Rasenflächen und ein flaches Wasserbecken stellen abstrahierte aber explizite Bezüge zum baumgesäumten Flusslauf her, welcher, durch die aufgeständerte Gebäudestruktur im »Fenster zu Grünen« gerahmt, als dritte Außenraumzone der Inszenierung lesbar ist.

Als private Freiräume dienen die »Außensalons«. Es handelt sich dabei um zimmergroße, an alle Wohnungen angegliederte Loggien. Als Einschnitte in den Baukörper sind sie ein Teil des Spiels der Fassade mit offenen und geschlossenen Flächen und erweitern den Wohnraum ins Freie. In Verbindung mit den wechselnden Wohnungsgrößen ergeben sich sowohl zweige­schossige als auch eingeschossige Loggien, die jeweils zwischen Innen- und Außenraum vermitteln. Die insgesamt 23 Wohneinheiten der Plaza Verde werden durch unterschied­liche Größen und die Aufteilung in Geschoss- und Maisonette­wohnungen vielfältigen Raumansprüchen gerecht. Eine Büro- und Gewerbeeinheit im Erdgeschoss und eine Tiefgarage erweitern das Angebot der Anlage.

Die Fassade präsentiert sich durchgehend in braun lasiertem Sichtbeton. Ihre Farbigkeit, ein weiterer Bezug zum Naturraum, verwurzelt das Gebäude mit seinem Standort. Die tiefen Öffnungen der Loggien erzeugen zusammen mit den geschosshohen Verglasungen ein wechselhaftes Spiel mit Proportion und Fläche in der klaren Kubatur des Komplexes. Als zweigeschossige Einschnitte setzen die Loggien deutliche Zäsuren im Rhythmus der Fassade und verleihen der klaren Form Tiefe.

In den Innenräumen wird durch die Materialität die eher dunkle Farbigkeit des Äußeren kontrastiert. Helle Wände mit vereinzelten Farbakzenten und natürliche Holzböden ­bestimmen die Wohnungen. Durch die Loggien verzahnen sich ­visuell ­Innen- und Außenraum und es entstehen ansprechende ­Ausblicke ins Grüne.<7p>

Baujahr
2008
Bauherr
Bauherr WiVinci Immobilien GmbH Standort Rothrist
Fläche
6.591 m²

Alberati

Alberati
Kirchplatz 4
4800 Zofingen
Schweiz

Weitere Projekte